top of page

Waxing

Einführung in das Wachsen

Waxing ist eine seit Jahrhunderten bewährte Methode zur Haarentfernung. Es beinhaltet die Verwendung von warmem Wachs, um Haare von der Wurzel zu entfernen, was zu einer glatten, seidigen Haut führt, die wochenlang hält. Waxing ist eine sichere, effektive und erschwingliche Methode, um unerwünschte Haare loszuwerden, und kann an verschiedenen Körperteilen durchgeführt werden, einschließlich Beinen, Armen, Achselhöhlen, Bikinizone und Gesicht.

Vorteile des Wachsens
Es gibt mehrere Vorteile des Wachsens gegenüber anderen Formen der Haarentfernung, darunter:

  • Langanhaltende Ergebnisse: Beim Waxing werden die Haare an der Wurzel entfernt, sodass es im Vergleich zum Rasieren oder Trimmen länger dauert, bis die Haare nachwachsen. Im Durchschnitt bleibt gewachste Haut 3-6 Wochen glatt.

  • Peeling: Waxing dient auch als Peeling, entfernt abgestorbene Hautzellen und hinterlässt ein weiches und erfrischtes Hautgefühl.

  • Reduziertes Haarwachstum: Durch regelmäßiges Waxing kann das Haarwachstum feiner und langsamer werden, wodurch es einfacher wird, eine glatte Haut zu erhalten.

  • Kostengünstig: Waxing mag im Vergleich zu anderen Formen der Haarentfernung teuer erscheinen, ist aber auf lange Sicht viel kostengünstiger. Eine Waxing-Sitzung kann mehrere Wochen dauern, während andere Methoden möglicherweise häufiger durchgeführt werden müssen.

Arten des Wachsens
Es gibt zwei Hauptarten des Wachsens: Heißwachs und Streifenwachs.

  • Heißwachs: Heißwachs ist ein dickes, klebriges Wachs, das erhitzt und direkt auf die Haut aufgetragen wird. Es ist ideal für empfindliche Bereiche oder zum Entfernen kurzer, hartnäckiger Haare.

  • Streifenwachs: Streifenwachs hat eine dünnere Konsistenz und wird mit einem Spatel auf die Haut aufgetragen. Dann wird ein Tuch oder Papierstreifen über das Wachs gelegt und schnell entfernt, wobei die Haare mitgenommen werden. Streifenwachs ist ideal für größere Körperpartien wie Beine und Arme.

Vorbereitung für das Wachsen
Vor einer Waxing-Sitzung ist es wichtig, Haut und Haare vorzubereiten. Das beinhaltet:

  • Trimmen: Das Haar sollte für optimale Ergebnisse auf eine Länge von etwa 1/4 Zoll getrimmt werden.

  • Peeling: Ein Peeling der Haut 24-48 Stunden vor dem Waxing kann helfen, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und eingewachsene Haare zu verhindern.

  • Saubere Haut: Die Haut sollte vor dem Waxing sauber und frei von Ölen, Lotionen und Cremes sein.

Nachsorge für das Waxing
Um die Haut glatt zu halten und das Risiko eingewachsener Haare zu verringern, ist es wichtig, einige Nachsorgeschritte zu befolgen:

  • Vermeiden Sie heiße Duschen: Heißes Wasser kann die Haut reizen und den Heilungsprozess verzögern. Duschen Sie die ersten 24 Stunden nach dem Waxing am besten kühl oder lauwarm.

  • Vermeiden Sie enge Kleidung: Das Tragen enger Kleidung kann Reibung verursachen und die Haut reizen. Locker sitzende, atmungsaktive Kleidung wird empfohlen.

  • Vermeiden Sie Sonneneinstrahlung: Sonneneinstrahlung kann zu Hautreizungen führen und das Risiko eines Sonnenbrandes erhöhen. Am besten vermeiden Sie in den ersten 24 Stunden nach dem Waxing direkte Sonneneinstrahlung.

  • Befeuchten: Halten Sie die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, um Trockenheit und Reizungen vorzubeugen.

Waxing ist eine sichere, effektive und erschwingliche Methode, um eine glatte, seidige Haut zu erreichen. Bei richtiger Vorbereitung und Nachsorge kann Waxing zu lang anhaltenden Ergebnissen und reduziertem Haarwuchs führen. Egal, ob Sie Heißwachs oder Streifenwachs bevorzugen, ein professioneller Wachser kann Ihnen dabei helfen, die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

bottom of page